imess F510smart überprüft Markierungen auf Fahrwerksfedern

Fahrwerksfedern werden werksseitig mit unterschiedlichen Markierungen versehen. imess F510 smart unterstützt den Anwender bei der Einrichtung des Systems und prüft diese Farb- bzw. Textcode-Signaturen auf diverse Merkmale.

Konzept

innovative Prüfanordnung zur Überprüfung der Federsignatur

Die Federn werden auf dem Prismenband in die Prüfkabine geführt. Über diesem wird eine Messkabine mit zwei Farbkameras installiert. Die aufgenommenen Kamerabilder werden von der Software bezüglich der aufgeführten Prüfmerkmale analysiert.

Funktionen

Der Wizard ermöglicht eine exakte und unkomplizierte Erweiterung der Artikel

Grundlagen legen

In den ersten Schritten wird der Federname bestimmt und die zugehörige Lastgruppe definiert. Außerdem ist die Anzahl der Windungen zu bestimmen und festzulegen, um welchen Markierungstyp es sich handelt.

Modell definieren

Um einen Textcode zuordnen zu können, wird von diesem im Teach-In ein Modell erstellt. Per Mauszeiger oder Pfeiltasten wird die Suchregion direkt im Kamerabild festgelegt.

smart reagieren

Sollte sich die Position der Feder leicht verschieben, passt die Software die Suchregion automatisch an. Dies ermöglicht einen reibungslosen Ablauf trotz leichter Positionsabweichung.

Überprüfung jeder Markierung in

der laufenden Produktion dank

eines smarten Prüfkonzepts

Prüfmerkmale

Egal ob Farbmarkierung oder Matrixcode. imess F510smart prüft die Signatur der Achsfeder.

Farbmarkierung

Textcode / Piktogramme

Matrixcode / Barcode

Anzahl

vorhanden

vorhanden

Reihenfolge

korrekt

korrekt

Größe

Abstand

Farbton

Software

bedienerfreundliche Software zur Auswertung und Protokollierung

  • Prüfplanverwaltung

  • Ablaufsteuerung

  • Statistik

  • verschiedene Grafik-Ansichten

  • Serveranbindung möglich