Das aktuelle Thema in der Wirtschaft sind Antriebsarten der zukünftigen Automobile. Unabhängig jedoch, ob Fahrzeuge mit elektrischen oder herkömmlichen Motoren betrieben werden, verändert sich das Fahrwerk nur wenig.

Die in allen Fahrzeugen eingesetzten Achsfedern werden in der Produktion mit verschiedenen Signaturen wie Farbpunkten, Text- oder auch Barcodes versehen. Dies erleichtert anschließend unter anderem die Einordnung in verschiedenen Lastgruppen, eine lückenlose Verfolgung und Dokumentation.

Imess optimiert diesen Prozessschritt mit dem System imess F510smart aus der Produktreihe der Federprüfanlagen, mit einer innovativen Lösung, um Signaturen zuverlässig zu überprüfen.

Hierzu wird über dem Transportband der Federn eine schmale Prüfkabine mit einer oder zwei (Doppeltakt) Farbkameras installiert. Sobald die Feder die Kabine erreicht, wird das Fremdlicht automatisch abgeschirmt und Bilder der Feder aufgenommen. Dies ermöglicht die perfekte Aufnahme der Kennzeichnung und ebnet den Weg zur exakten Bewertung der Prüfmerkmale.

Prüfmerkmale

  • Anzahl
  • Reihenfolge
  • Größe
  • Abstand
  • Farbton
  • vorhanden
  • korrekt
  • vorhanden
  • korrekt

Die Arten der Fahrwerksfeder-Markierung unterscheiden sich von Hersteller zu Hersteller. Das imess System ist für alle Varianten gerüstet, sodass auch die Bandbreite der Prüfmerkmale breit gefächert ist. Zum Beispiel kann der Farbton und die Reihenfolge von Farbmarkierungen oder das Vorhandensein von Bar-, Matrix- oder Textcode überprüft werden.

Die bedienerfreundliche Software wertet die gesammelten Bilder unmittelbar nach Aufnahme aus und übergibt die Ergebnisse auf Wunsch an die kundenseitige Steuerung.

Neben dieser Funktion ist das im eigenen Haus entwickelte Programm mit vielen weiteren nützlichen Features ausgestattet. Hierzu gehört auch der Teach-In Wizard, der den Bediener Schritt für Schritt durch die erstmalige Einrichtung des Signaturtyps führt. Die Gefahr einer fehlerhaften Typdefinition wird dank der softwareseitigen Unterstützung minimiert, sodass sich auch die Dauer des Einrichtungsprozesses reduziert.

Die Signierkontrolle wird mit dem System imess F510 smart zunehmend automatisiert und wirtschaftlich effizient gestaltet. Bedienerunabhängig kann eine 100 %-Kontrolle der produzierten Fahrwerksfedern in die Linie integriert werden.

Zur Broschüre

Unsere Broschüre bietet Ihnen einen detaillierten Einblick in den Teach-In Prozess.

Werfen Sie einen Blick auf unser Produktvideo auf YouTube