imess bei Wafios

Die hohen Qualitätsanforderungen gehen nicht nur in der Automobilbranche mit einer steigenden Anzahl an Messinstrumenten einher. Somit gewinnt für produzierende Betriebe die Größe eines Prüfgeräts zunehmend an Bedeutung und wird zu einem wichtigen Faktor bei der Planung von Produktionshallen und Laboren. Auf der Hausmesse des Windemaschinenherstellers WAFIOS in Wuppertal präsentierte imess das System F435 C als Reaktion auf die angesprochene Entwicklung. Das System ist ca. 50 % kleiner als die klassische Ausführung und eignet sich mit knapp 65 cm Breite zum Einsatz in kleinen Prüflaboren, die bereits unter Platznot leiden.[/vc_column_text][/vc_column][/vc_row]

System zur kompakten Messung von Ventilfedern

„Mit dieser kompakten Weiterentwicklung unseres erfolgreichen Ventilfederprüfsystems sehen wir uns gut für die Zukunft gerüstet.“

Patrick Telders - Geschäftsführer

Mittlerweile konnten bereits 50 Systeme der Produktreihe installiert werden. Das System zeichnet sich durch eine genaue Überprüfung und Vermessung der Ventilfeder aus, die in jedem Produktionsstadium durchgeführt werden kann. Das System überprüft hierbei die wichtigsten Merkmale wie beispielsweise e1, e2, De oder auch den Schleifwinkel. Die graphische Darstellung stellt sowohl die Geometrie der aktuellen Feder als auch jene der Masterfeder im Verlauf dar. Darüber hinaus vereinfacht die Schnittstelle zur Federwindemaschine das Einrichten und somit die Federproduktion. Die Windemaschine erhält vom System die gesamte Abwicklung der Feder, die der Hersteller des Automaten wiederum zur automatischen oder manuellen Korrektur nutzen kann. Die Federkonstruktion profitiert ebenfalls vom Einsatz des Systems. Die gesammelten Werte werden in der Software zu einem 3D Modell der Feder zusammengesetzt, welches anschließend wiederum als Textdatei gespeichert und von einem Konstruktionsprogramm eingelesen werden kann.

Kontaktieren Sie uns.